Wie funktioniert ein Plissee?

Plissees sind aufgrund ihrer raffinierten und vielseitigen Technik, für fast alle Fenstertypen, speziell auch für die "unmöglichen" Fensterformen, zum Beispiel im Bereich der Dachgauben oder Wintergärten, bestens geeignet.

Verspannte Plissee-Anlage im Wohnzimmer

 

Ein Plissee besteht aus einer gefalteten (plissierten) Stoffbahn, die zwischen zwei Aluminium-Schienen befestigt ist. In den feinen Stoff sind Falten eingebügelt, die sich über verschiedene Bedienelemente auseinander- und zusammenschieben lassen. Der Plissee-Stoff wird so zusammengeschoben, dass sich der Stoff zu einem Paket zusammenfaltet. Plissees lassen sich stufenlos verstellen.

Für Plissees sind freihängende und verspannte Modelle erhältlich.

► Freihängende Plissees zeichnen sich durch eine fest montierte Oberschiene aus, an dem der Plissee-Stoff frei hängt. 

► Bei verspannten Anlagen ist der Stoff über Befestigungssysteme, die jeweils oben und unten am Fenster montiert werden, verspannt. Hier wird der Stoff über eine bewegliche Schiene nach oben und unten verschoben.

► Bei einer weiteren Variante verspannter Anlagen können die obere und untere Schiene auch beweglich montiert werden, so dass sich der gefaltete Stoff von zweiten Seiten sowohl nach oben als auch nach unten bewegen lässt.

 

Variante Verspannt 1 (von einer Seite zu bedienen):                Variante Verspannt 2 (von zwei Seiten zu bedienen)

Verspannte Plissee                                                    

 

Plissees werden über ein Schiebesystem oder über Schnurzug bedient. Sie sind auch mit Motor und Fernbedienung steuerbar. Alternativ können Sie zum Beispiel bei hohen Wintergarten-Fenstern einen Bedienstab, in unterschiedlichen Längen, mit bestellen.

 

Plissee-Stoff 

Plissee-Stoffe gibt es in vielen Farben und Mustern. Im Wesentlichen unterscheiden wir drei Stoffdichten: 


(1) Die transparenten Plissees lassen maximal Licht in den Raum. Tagsüber hat man somit eine leichte "Gardine" vor dem Glas, die Durchsicht von innen nach außen ist ausreichend bis gut. Abends wenn im Raum das Licht angeht, ist jedoch nur ein geringer Blickschutz möglich.

(2) Die halbtransparenten Plissees lassen immer noch viel Licht hindurch. Es wird ein guter Sicht- und Blendschutz erreicht. Durch rückseitige Beschichtung in Form von Perlex oder Aluminium bedampften Oberflächen auch noch ein guter Hitzeschutz durch Reflexion der Sonnenstrahlung.

(3) Die abdunkelnden Plissees lassen kein Licht durch, da der Stoff rückseitig weiß gummiert, alternativ Perlex oder Alu beschichtet ist. Dadurch ist kein Durchblick nach innen oder außen möglich. Mit diesen Plissee-Stoffen wird ein hervorragender Licht- und Blendschutz, sowie eine sehr gute Abdunklung der Räume erreicht. Verbessert werden kann der Abdunklungs-Effekt noch durch zusätzliche seitliche Führungsprofile. 


Das Waschen der meisten Plissee-Stoffe ist sehr einfach: Den Stoff einfach in einer ca. 30° C warmen Feinwaschmittel-Lauge 15 min. einweichen und anschließend schwenken. Mit klarem Wasser ausspülen, Stoffpaket zusammenfalten und Wasser ausdrücken, bis es nicht mehr tropft. Feucht aufhängen und im zusammengefalteten Zustand trocknen lassen. 

 

Zu unserer Plissee-Auswahl