Vertikallamelle

Lamellenvorhänge - Zeitlos elegantes Lichtspiel

Die Geradlinigen für interessante Licht- und Schattenspiele. Leicht und luftig, aber auch blickdicht und kräftig, mag der Lamellenvorhang nicht nur die großen Fenster im Büro. Auch zu Hause überzeugt er mit einem enormen Angebot an unterschiedlichen Stoffen in vielen Designs und Farben. Mit den verstellbaren Vertikallamellen lassen sich Sonneneinstrahlungen und reizvolle Lichteffekte manuell oder elektrisch stufenlos regeln.

Als Vertikallamellen (auch Lamellenanlage, Vertiso, Lamellenstore, Lamellenvorhang oder Vertikalanlage) bezeichnet man eine Sonnenschutzvorrichtung, die aus vertikalen Lamellen besteht, die an einer Oberschiene aufgehängt sind. Sie dient als innenliegender Sonnenschutz am Fenster. Im produzierenden Gewerbe und im Handel dient der Lamellenvorhang oft auch der Abtrennung von Räumen.

Seine Einzellamellen können um ihre eigene Achse gedreht und entlang der Schiene zu einem Paket zusammengefahren werden. So kann der Lichteinfall wie bei einer Jalousie flexibel reguliert werden. Aufgrunddessen werden Lamellen häufig in Büros zur Schaffung von guten Bedingungen für Bildschirmarbeit eingesetzt.

Hauptunterschied zur Jalousie ist, dass die Lamellen senkrecht und nicht waagerecht angeordnet sind. Durch diese Anordnung bietet der Lamellenvorhang Staub kaum Anhaftungsfläche, weshalb er häufig z.B. in Arztpraxen eingesetzt wird.

Lamellenvorhänge können lückenlos kombiniert werden und sie finden daher oft zur Verschattung großer Flächen Verwendung.

 

Zu den Produkten